fdr+reha+forum

am 28.November 2017 in Frankfurt

in Kooperation mit dem Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V.

Vorträge

Belegungsrückgang und höhere Anforderungen – Tipps und Kniffe zum sicheren Stand im Spagat als Anbieter in der medizinischen Rehabilitation Suchtkranker
Prof. Dr. Andreas Koch, Kassel

Umsetzung von Personal-, Struktur- und Qualitätsanforderungen in kleinen Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation Suchtkranker
Dr. med. Dorothee Deuker, Berlin

In der Region liegt die Kraft – Arbeit in der medizinischen Rehabilitation mit regionalen Bezügen
Dr. Arthur Günthner und Georg Wiegand, Mitglieder im wissenschaftlichen Beirat des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V.

Grafic Recording

Begrüßung

Belegungsrückgang und höhere Anforderungen – Tipps und Kniffe zum sicheren Stand im Spagat als Anbieter in der medizinischen Rehabilitation Suchtkranker
Prof. Dr. Andreas Koch, Kassel

Umsetzung von Personal-, Struktur- und Qualitätsanforderungen in kleinen Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation Suchtkranker
Seite 1   Seite 2
Dr. med. Dorothee Deuker, Berlin

In der Region liegt die Kraft – Arbeit in der medizinischen Rehabilitation mit regionalen Bezügen
Dr. Arthur Günthner und Georg Wiegand, Mitglieder im wissenschaftlichen Beirat des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V.
Vortrag      Diskussion

Was wir können und müssen Seite 1  Seite 2


Die Aufzeichnungen [grafic recording] wurden erstellt von
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
www.tanjafoehr.com