Selbstverpflichtung Transparenz

1. Unsere Selbstverpflichtung zur Transparenz

Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V.
Gierkezeile 39 · 10585 Berlin
Tel.: 030/ 85 400 490 · Fax 85 400 491
mail@fdr-online.info
www.fdr-online.info

Der Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. wurde am 3.4.1979 gegründet. Er ist beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg unter der Nr. VR 32685 B ins Vereinsregister eingetragen.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden (z.B. Vision, Leitbild, Werte, Förderkriterien)

Weiter zur Satzung
Unsere Ziele und Maßnahmen

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt

Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erfolgt durch das Finanzamt Hannover unter der Nr. 25/ 206/ 35961 – II zuletzt mit Freistellungsbescheid am 12.07.2013 wegen Förderung des Wohlfahrtswesens.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z.B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Weiter zum Vorstand
Weiter zum Beirat
Geschäftsführer: Jost Leune

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z.B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist)

Weiter zu den Jahresberichten

6. Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, Zivildienstleistende, Freiwilligendienstleistende; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern

13 Mitarbeiter*innen in sozialversicherungspflichtigen Tätigkeiten mit 374,5 Wochenstunden
100 Ehrenamtliche im Thüringer Lotsennetzwerk

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- / Ausgaben- oder Gewinn- und Verlustrechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z.B. Spenden, Mitglieds und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und / oder der Vermögensverwaltung

 

Einnahmen 2016  
 
Mitgliedsbeiträge 79.070,00 €
Spenden 2.828,80 €
Zuweisung von Geldbußen 375,00 €
Krankenkasse(n) 1.500,00 €
Bundesverwaltungsamt 13.700,00 €
Deutsche Rentenversicherung Bund 118.250,00 €
Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland 30.000,00 €
Bundesländer 547.130,00 €
Lotterie GlückSpirale 15.000,00 €
Einnahmen aus Dienstleistungen (Fortbildungen etc.) 104.640,36 €
Summe

912.494,16 €

 

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgaben- oder Gewinn und Verlustrechnung sowie der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz

 

Ausgaben 2016  
Ausstattung 12.391,70 €
Personalkosten 581.551,30 €
Fortbildungskosten 4.563,41 €
Mieten 42.931,43 €
Betriebskosten, Materialkosten 75.790,77 €
Reisekosten 18.443,84 €
Porto 2.936,96 €
Telefon 2.784,86 €
Bürobedarf 6.703,95 €
Sonstiger Aufwand 164.395,94 €
Summe 912.494,16 €

 

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z.B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation

keine

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung (incl. Beiträge, Leistungsentgelte, Gebühren, Projektmittel, Spenden, etc.) mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als „Großspenden von Privatpersonen“ gekennzeichnet.

Siehe Einnahmen